Abendmusik zum Trinitatisfest

Das ist meine Freude, dass ich mich zu Gott halte und meine Zuversicht setze auf Gott den Herrn, dass ich verkündige all dein Tun. (Psalm 73,28)

Gemäß der Losung für diesen Tag der heiligen Dreifaltigkeit findet eine Abendmusik mit Kantaten statt.

In der Bachkantate „Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist…“ (BWV 45) knüpft der uns unbekannte Textdichter an die Worte des Propheten Micha an „...und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.“

Bachs Choralkantate „Wer nur den lieben Gott lässt walten“ (BWV 93) hält sich an das Kirchenlied, das von Georg Neumark um 1641 gedichtet und vertont wurde. Es handelt vom Gottvertrauen. Der Autor hat es selbst als Trostlied bezeichnet.

Buxtehudes Kantaten sind im Gegensatz zu denen von J. S. Bach keine streng liturgisch gebundene Gottesdienstmusik, sondern dienen eher der musikalischen Erbauung.

So frei wie Buxtehude mit der Auswahl der vertonten Texte umging, so phantasievoll gestaltete er auch seine Kompositionen. In seiner Kantate „Jesu, meines Lebens Leben“ (BuxWV 62) folgen auf eine anmutige Arie Variationen über einem Ostinato-Bass. Gut hörbar wird dadurch der „tausend Mal“ Dank.

Der junge Johann Sebastian Bach nahm die beschwerliche Reise nach Lübeck auf sich, um an Buxtehudes legendärer Konzertreihe der »Abendmusiken« teilzunehmen. Und in diesem Sinne laden auch wir Sie sehr herzlich zur Abendmusik in der Philippuskirche ein.

Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen

Veranstalter Ev.-Luth. Kirchengemeinde Philippus und Rimbert

Leitung Kirchenmusikerin Claudia Rieke

Ort Philippuskirche Manshardtstraße 105 b, 22119 Hamburg Weitere Veranstaltungen an diesem Ort

zurück